Skip to product information
1 of 6

Helmut Federle. Nietzsche-Haus Sils Maria. Special edition with linocut, signed and numbered by Helmut Federle. Edition of 150

Regular price
$237.00
Regular price
Sale price
$237.00

Nietzsche as a writer and thinker strove for the conscious relativization of all possibilities of perception and the departure from this in absolute formulation. As a painter Helmut Federle searches for the honest autonomy of the symbolic, consciously reducing applications of media, thus minimizing that which is to be seen. His art carefully explores the symbolic representations of mystical and psychological projections. He reduces these to archetypal formalizations and gives aesthetic form to the symbolic. Through their power of abstraction his works become catalysts for the self-focused attention of the observer, in the mediation of sensory-magical and spiritual areas of the imagination, in the realm between spatial­-temporal experiences and their manifestation in the objective. Published on the occasion of the exhibition Helmut Federle "Edelweiß (Ausführung)" and the Colloquium "Friedrich Nietzsche – Rechtfertigung der Welt durch die Kunst", Nietzschehaus, Sils-Maria, Switzerland, 2004.


Nietzsche hat als Dichter und Denker das Bewusstsein der Relativierung aller Wahrnehmungsmöglichkeiten und deren Überwindung in der absoluten Formulierung angestrebt. Helmut Federle ist als Maler auf der Suche nach der integren Autonomie von Bildlichkeit, was ihn zu einem bewusst reduzierten Einsatz der Mittel und damit zur Minimalisierung des zu Sehenden führt. Seine Kunst geht konzentriert den zeichenhaften Darstellungen mystischer und psychischer Projektionen nach, die er auf ihre archetypischen Formalisierungen hin vereinfacht und in ihren Symbolwerten ins Ästhetische überträgt. Seine Werke werden durch ihre Abstraktionskraft zu Katalysatoren der Selbstaufmerksamkeit des Betrachters, in der Vermittlung sinnlich-magischer und spiritueller Vorstellungsbereiche, in situativer Verbindung mit raum-zeitlichen Erfahrungen und deren Verdichtung im Objektiven. Herausgegeben anlässlich der Ausstellung "Helmut Federle, Edelweiß (Ausführung)" und dem Kolloquium "Friedrich Nietzsche – Rechtfertigung der Welt durch die Kunst", Nietzschehaus, Sils-Maria, Schweiz, 2004.


Editor: Nietzsche-Haus, Sils-Maria, in collaboration with Galerie nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder, Vienna
Publisher: Schwabe Verlag, Basel
Text: Peter André Bloch, Jan Thorn-Prikker
Design: Robert & Durrer
Date: 2004
Language: English / German
Details: numerous illustrations in color and b/w
Dimensions: 22,5 x 17 cm
Pages: 64
Binding: Hardcover
ISBN: 3-7965-2118-5